Erkennung und Behandlung von Erkrankungen der Schilddrüse sowie der Halsschlagader

Die Schilddrüse

Eine der häufigsten Auffälligkeiten bei Schilddrüsenerkrankungen ist eine Vergrößerung der Schilddrüse, mit oder ohne Knoten. Durch eine Ultraschalluntersuchung lassen sich Veränderungen an der Schilddrüse rasch feststellen. Auch eine relativ gute Einschätzung, ob es sich um eine gutartige oder bösartige Veränderung handelt, kann nach dieser ersten Untersuchung gegeben werden.

Zusätzlich zur Ultraschalluntersuchung führen wir in unserer Praxis auch Blutuntersuchungen durch. Aufgrund der Laborwerte wird festgestellt, ob es sich um eine Unter- oder um eine Überfunktion der Schilddrüse handelt.


Die Halsschlagader

Die Aufgabe der Halsschlagader (lat.: Arteria carotis) ist es, unser Gehirn permanent mit Blut und somit mit Sauerstoff zu versorgen. Treten in diesen Gefäßen Fett- oder Kalkablagerungen auf, ist eine Minderdurchblutung im Gehirn die Folge, was ein sehr erhöhtes Schlaganfallrisiko zur Folge hat. In unserer internistischen Ordination erhalten wir im Rahmen von Untersuchungen unter Zuhilfenahme der Doppler-Sonografie aussagekräftige Resultate in Hinblick auf allfällige Auffälligkeiten Ihrer Halsschlagader.